10 Fotoshooting Tipps – Welches Outfit wähle ich?

Die richtige Auswahl der Kleidung

Meine Tipps für ein gelungenes Fotoshooting

1. Tipp Vermeide dunkle Kleidung

Eine der meist gestellten Fragen ist, welche Kleidung sich für Fotoshootings eignet. Meine erste Antwort ist natürlich: Ziehe das an worin du dich wohl fühlst! Doch damit ist den meisten auch nicht weitergeholfen. Die zweite Antwort lautet dann: Wenn es nicht sein muss, bitte komplett schwarz vermeiden. Wie? Was? Die meisten Personen denken, dass dunkle schwarze und blaue Töne sich bestens zum Fotografieren eignen, weshalb ich euch hier mit meinen Fotoshooting Tipps weiterhelfen möchte. Denn leider nein, dunkle Kleidungsstücke, ohne Struktur schlucken viel Licht und sehen am Ende auf den Bildern oftmals eindimensional und eher wie ein schwarzer Fleck aus. Habt ihr allerdings eine schwarze Lederjacke oder ein schwarzes Kleid mit Struktur, Spitze, Applikationen etc. sieht das wieder ganz anders aus und natürlich sind die schwarze Hose, Strumpfhose und Schuhe kein Problem. Wenn ganz schwarz euer Stil ist? Dann go for it! Das oberste Gebot ist schließlich, dass ihr euch in eurer Haut wohlfühlen sollt.

2. Tipp Layern

Wohin mit den Händen. Wenn ich Portrait-Fotos schieße, stellt sich den Personen oftmals die Frage, wo sie mit ihren Händen hin sollen. Ich zeige euch natürlich verschiedene Posen, aber schön sind Strickjacken, Jeansjacken, Schals etc. mit denen ihr auf den Bildern spielen könnt. Ein Tipp ist ein, über die Schultern fallender, Cardigan, der immer ein schönes Motiv abgibt.

3. Tipp Logos, Prints & Kleinkariertes

Ebenfalls eignen sich Logos, Prints und Kleidungsstücke mit kleinen Mustern nicht für Fotos. Diese Muster können zu einem Flimmer-Look auf den Fotos führen. Tragt lieber ruhige Kleidung, die nicht von euch ablenkt.

Outfit Fotoshooting

4. Tipp Location

Toll finde ich es, wenn sich eure Kleidung ein wenig von der Umgebung abhebt. Fotografieren wir draußen im Grünen, gefallen mir weiße und beerenfarbige Kleidungsstücke sehr gut. Rot- und Magentatöne kommen im Kontrast zu den Erdtönen der Natur sehr gut zur Geltung. Kontraproduktiv sind hier dunkle Farben. Erdtöne, wie ein sanftes Beige, können aber auch sehr gut mit der Natur harmonieren.

5. Tipp Accessoires

Du kannst gerne mitbringen was du möchtest. Schals, Hüte, Mützen etc. wirken toll auf Bildern und können deinem Outfit nochmal den letzten Schliff verleihen. Wenn wir Bilder von dir und deinem Babybauch machen, binde ich gerne Söckchen, Schuhe, Ultraschallbilder, Kuscheltiere und was dir sonst noch einfällt mit ein. Spielst du Gitarre, Geige oder ein anderes transportables Instrument, welches du mit einbeziehen möchtest? Nur zu, bring es mit!

6. Tipp Make-up

Das kannst du natürlich so gestalten wie du es möchtest, ob natürlich oder extravagant. Wenn du möchtest, dass man deinen Highlighter oder deinen Blush sieht, kannst du ruhig etwas mehr auftragen, da die Kamera sehr viel Farbe schluckt. Schön wäre es, wenn du zumindest etwas Pflege auf deinen Lippen aufträgst, damit sie auf den Bildern gesund aussehen.

7. Tipp Gruppenfotos

Einheitliche Looks, bei denen alle dasselbe weiße Oberteil tragen sind Schnee von gestern. Im Alltag laufen wir doch auch nicht abgestimmt durch die Gegend. Dennoch sollten die Looks aufeinander abgestimmt werden. Schön ist es, wenn ihr euch auf maximal 3 Farben abstimmt, die in euren Outfits vorkommen sollten. Achtet auch auf die Muster eurer Kleidung. Ein Streifenpullover ist kein Problem, aber mehrere Muster wirken unruhig.

8. Tipp Bequeme Outfits

Das Oberteil, was immer hoch rutscht, die Hose die kneift oder das enge Top, bei dem man den Bauch einziehen muss, sind eher ungünstig. Während des Shootings achtet ihr nicht darauf und ärgert euch vielleicht hinterher bei der Auswahl der Bilder.

9. Tipp Schuhwerk

Da wir durch die Natur spazieren, könnt ihr gerne Wechselschuhe mitbringen, damit eure guten Schuhe nicht verschmutzt werden. Im Sommer haben Barfuß-Bilder eine schöne Wirkung.

10. Tipp Was ziehe ich denn nun an?

Im Frühjahr und Sommer könnt ihr leichte Kleidung tragen. Pastellfarben, Weiß, Creme, Beige, Hellgelb, Senfgelb, Blau und Beerentöne eignen sich super. Kleider, Röcke oder einfach eine Jeans mit einer weißen Bluse oder T-Shirt. Bringt gerne eine Strick- oder Jeansjacke mit, da Lagen-Looks auf Bildern sehr gut aussehen. Möchtet ihr tolle „Sommer-Boho-Look-Bilder“? Wie wäre es mit einem Blumenkranz auf dem Kopf? Im Winter sollte auf die dicke schwarze Jacke verzichtet werden. Zieht lieber mehrere Lagen an, eine Strickjacke, einen Wollmantel, Schal und Stiefel.

Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Fotoshooting Tipps weiterhelfen konnte. Falls ihr noch Fragen habt oder euch in eurer Outfit-Auswahl nicht sicher seid, könnt ihr mir einfach schreiben und wir besprechen eure Entscheidung 🙂

Hier kannst du mir gerne schreiben, wenn du ein Fotoshooting bei mir buchen oder verschenken möchtest!

Share this story